Die Homepage zur Fischerprüfung - Unterrichtsmaterial für Lehrgangsteilnehmer, Ausbilder, Fischereivereine und -verbände!

     Start     Kontakt      Aktuelles      Das Lehrbuch     Präsentationen        Bestellung     Bilder    Schonmaße     

    Schonmaße       Baden-Württemberg        Bayern         Berlin     Brandenburg      Bremen        Hamburg     

  Hessen      Mecklenburg-Vorpommern      Niedersachsen      Nordrhein-Westfalen       Rheinland-Pfalz    

    Saarland        Sachsen       Sachsen-Anhalt       Schleswig-Holstein     Thüringen   

Saarland

Verordnung zur Durchführung des Saarländischen Fischereigesetzes (LFO) 
vom 10. März 2015

1. Teil Abs. 1 § 1 (1) Einheimische Fischarten im Sinne des Saarländischen Fischereigesetzes sind:

(Alle hier angegebenen Schonzeiten und Mindestmaße dürfen im Saarland nicht unterschritten werden.  
Zur besonderen Beachtung
: An vielen Gewässern werden durch den/die Fischereiberechtigten die Schonzeiten zu Gunsten der Fische verlängert und die Mindestmaße erhöht. Es gelten dann die weitergehenden Bestimmungen in
Ihrem Erlaubnisschein!)

I. Teil - Erster Abschnitt Einheimischen Fischarten    -   § 1 Einheimische Fischarten
1) Einheimische Fischarten im Sinne des Saarländischen Fischereigesetzes sind:
Nr.

Art

        Nr.

Art

       
1 Bachneunauge / Lampetra planeri       24 Bitterling / Rhodeus sericeus amarus       
2 Flußneunauge / Lampetra fluviatilis    25 Giebel (Carassius auratus amaratus)       
3 Meerneunauge (Petromyzon marninus)        26 Karausche / Carassius carassius        
4 Atlantischer Stör / Acipenser sturio         27 Wildkarpfen / Cyprinus carpio     
5 Atlantischer Lachs / Salmo salar         28 Schlammpeitzger / Misgurnus fossilis     
6 Bachforelle / Salmo trutta f. fario       

29  

Bachschmerle / Barbulata barbulata          
7 Meerforelle / Salmo trutta f. trutta        30 Steinbeißer / Cobitis taenia         
8 Seeforelle / Salmo trutta forma lacustris         31 Wels / Silurus glanis        
9 Äsche / Thymallus thymallus         32 Aal / Anguilla anguilla         
10 Rotauge / Rutilus rutilus         33 Hecht / Esox lucius         
11 Rotfeder / Scardinius erythrophthalamus      34 Flußbarsch / Perca fluviatilis                             
12 Moderlieschen / Leucaspius delineatus         35 Zander / Stizostedion lucioperca         
13 Laube (Ukelei) / Alburnus alburnus         36 Kaulbarsch (Gymno. cernua)    
14 Hasel / Leuciscus leuciscus         37 Groppe/Koppe (Cottus gobio)    
15 Elritze / Phoxinus phoxinus         38 Dreist. Stichling / Gasterosteus aculeatus     
16 Döbel / Leuciscus cephalus         39 Rutte (Quappe) / Lota lota     
17 Schneider / Alburnoides bipunctatus         40 Edelkrebs / Astacus astacus     
18 Gründling / Gobio gobio         41  Steinkrebs / Austropotamobius torrentium
19 Schleie / Tinca tinca               1) Der Besatz mit diesen (vorstehenden) Arten bedarf nicht der Erlaubnis der Fischereibehörde gemäß § 9 Absatz 3 SFischG.  
20 Nase / Chondrostoma nasus            2) Folgende Arten dürfen in geschlossene Gewässer ohne die vorgenannte Erlaubnis eingesetzt werden: 
21 Barbe / Barbus barbus           1 Regenbogenforelle / Oncorhynchus mykiss    
22 Brachsen (Brassen/Blei)  / Abramis brama          2 Bachsaibling / Salvalinus fontianalis      
23 Güster / Blicca bjoerkna            3 Zuchtformen des Karpfens / Cyprinus carpio      

§§ 2, 4 - Schonzeiten und Mindestmaße

§ 4 Artenschonzeiten - Für alle offenen und geschlossenen Gewässer gelten folgende Schonzeiten, in denen der Fang der nachstehenden Arten verboten ist:

Nr.

Art

Schonzeit Schonmaß (cm) Nr.

Art

Schonzeit Schonmaß (cm)
1 Aal / Anguilla anguilla   50 6 Karpfen / Cyprinus carpio   35
2 Äsche / Thymallus thymallus 01.03. - 30.04. 30 7 Nase / Chondrostoma nasus 15.03. - 15.06. 35
3 Bachforelle / Salmo trutta f. fario 01.10. - 31.03. 25 8 Schleie / Tinca tinca   25
4 Barbe / Barbus barbus 15.03. - 15.06. 40 9 Wels / Silurus glanis   .
5 Hecht / Esox lucius 15.02. - 31.05. 50  10 Zander / Stizostedion lucioperca 15.02. - 31.05. 45
 § 3 - Für Fische, die aus Fischzuchtanstalten oder geschlossenen Gewässern stammen und zum Besatz anderer Gewässern bestimmt sind, gilt kein Mindestmaß.

 

 Fangverbote - § 5 Ganzjährig geschützte Fischarten
 
Auf folgende Fischarten darf, mit Ausnahme von geschlossenen Privatgewässern, die ausschließlich der Zucht von Fischen dienen, der Fang nicht ausgeübt werden:

Nr.

Art

Schonzeit Schonmaß
 (cm)
Nr.

Art

Schonzeit Schonmaß
(cm)
1 Bachneunauge / Lampetra planeri ganzjährig   14 Schneider / Alburnoides bipunctatus   ganzjährig  
2 Flußneunauge / Lampetra fluviatilis  ganzjährig   15 Steinbeißer / Cobitis taenia  ganzjährig  
3 Bachschmerle / Barbulata barbulata  ganzjährig   16 Stör (Acipenser sturio)  ganzjährig  
4 Bitterling / Rhodeus sericeus amarus  ganzjährig   17 Meerneunauge (Petromyzon marinus)  ganzjährig  
5 Dreist. Stichling / Gasterosteus aculeatus  ganzjährig   . . .  .
6 Elritze / Phoxinus phoxinus  ganzjährig   18 Europ. Flußkrebs / Astacus astacus  ganzjährig  
7 Moderlieschen / Leucaspius delineatus  ganzjährig   19 Steinkrebs / Austropotamobius torrentium  ganzjährig  
8 Groppe/Koppe / Cottus gobio  ganzjährig   20 Flußperlmuschel / Margaritifera margaritifera  ganzjährig  
9 Rutte (Quappe) / Lota lota   ganzjährig   21 Große Flußmuschel / Unio tumidus   ganzjährig  
10 Lachs (Salmo salar)   ganzjährig   22 Kleine Flußmuschel / Unio crassus    ganzjährig  
11 Meerforelle (Salmo trutta trutta)   ganzjährig   23 Große Teichmuschel /Anodonta cygnea   ganzjährig  
12 Maifisch (Alosa alosa)   ganzjährig   24 Kl. Teichmuschel / Pseudanodonta complanata   ganzjährig  
13 Schlammpeitzger / Misgurnus fossilis  ganzjährig   25 Malermuschel / Unio pictorum   ganzjährig  

§ 6 Besatzfische: Nach einer Besatzmaßnahme mit fangfähigen Fischen in offenen und geschlossenen Gewässern darf auf die eingesetzte Fischart während eines Zeitraumes von zwei Wochen ab dem Tage der Besatzmaßnahme der Fang nicht ausgeübt werden.